17. August 2018
|Glück

Kurz reingeschaut in Deutschland teuerste Restaurants

Die teuersten Restaurants in Deutschland

Kulinarik ist etwas anderes als einfach nur etwas zum Essen: Das zeigen die teuersten Restaurants in Deutschland sehr deutlich. Wer mehrere hundert Euro für ein Menü aufbringen kann, der erhält hier das Beste vom Besten, nicht nur auf dem Teller, sondern auch in Sachen Ambiente und Service. Auf Platz 1 der Hitliste hat sich das Vendome in Bergisch Gladbach etabliert, denn in diesem feinen Etablissement kostet ein einfaches Mahl ohne Extras durchaus 2000 Euro.

Top 10 der teuersten Adressen für kulinarische Erlebnisse

Lassen Sie sich das Glück vom großen Geld wortwörtlich auf der Zunge zergehen. Speisen Sie wie die Superreichen und schmecken Sie den Wohlstand der deutschen Küche. In den deutschen Gourmet Tempeln kann ein mehrgängiges Menü leicht mehrere Hundert Euro kosten. Dafür kommt nur das Beste vom Besten auf den Teller und ist mit Hausmannskost nicht mehr zu vergleichen. In der Spitzengastronomie sehen sich die Köche als Künstler, die mit Auszeichnungen wie dem Guide Michelin belohnt werden.

Doch nicht nur die Sterne machen das Besondere aus: Das Ambiente, der Service und nicht zuletzt die Preise bestimmen die Rangliste der teuersten Restaurants in Deutschland. Lassen Sie sich überraschen. Wer München, Hamburg oder Berlin unter den Top 3 erwartet, wird erstaunt sein.

10. Gästehaus Klaus Erfort in Saarbrücken

Last but not least: Das Schlusslicht der Top 10 ist ein echter Geheimtipp. Das 3-Sterne-Restaurant von Klaus Erfort ist bekannt für seine Gänsetopfleber mit glasierten Äpfeln und Perigord-Trüffelsauce. Klassisch-reduzierte Küche ist das Markenzeichen von Koch und Geschäftsführer Klaus Erfort, der seine Kochkunst als Berufung ansieht. Service und eine großzügige Weinauswahl machen das gediegene Ambiente perfekt. Auf seiner Internetseite plädiert Erfort für Respekt vor dem köstlichen Geschmack aus der Natur. Für ein 3-Gänge Menü zahlen Sie 155 Euro aufwärts.
http://www.gaestehaus-erfort.de/

gaestehaus klaus erfort

 

9. The Table in Hamburg

Im hohen Norden steht ein Tisch für Speisen der besonderen Art. „The Table“ ist ein schickes Restaurant mit einem atemberaubenden Ambiente. Es schlängelt sich nur ein Tisch durch das gesamte Restaurant. Alleine das ist ein Besuch wert. Doch auch auf dem Teller gibt es was für die Augen. Zum Beispiel Jakobsmuschel „Wiener Art“ oder Kabeljau mit Pilz-Consommé und Haselnuss. Ein Menü gibt es ab 180 Euro und dazu stehen erlesene Weine bereit.
www.thetable-hamburg.de

 

8. Falco in Leipzig

Das Falco gilt als eine der ersten Adressen für Gourmets in Mitteldeutschland. Als kulinarisches Highlight dürfen Sie im Restaurant Falco die Langoustine Annika Maria kosten. Das 2-Sterne-Restaurant gilt als eins der besten in Deutschland. Hoch über den Dächern Leipzigs dinieren Sie im 27. Stock und bekommen raffinierte Kreationen aus der Küche von Peter Maria Schurr präsentiert. Ein Tipp: Fragen Sie nach dem Der! Tisch „Das Original“. Der Tisch bietet Platz für 12 Personen, kann aber ganz individuell belegt werden. Bis 188 Euro kostet ein gelungenes Menü.
www.leipzig-falco.de

 

7. Tim Raue in Berlin

Berlin hat sicher nicht nur ein Gourmet-Restaurant. Das Adlon, Horvath oder Grill Royal sind nur wenige Beispiele, die dem Koch Tim Raue Konkurrenz machen. Doch sein Restaurant ist trotzdem ein Besuch wert. Er verzichtet auf Beilagen wie Brot, Nudeln, Reis oder weißen Zucker. Seine Gerichte gelten außerdem alle als glutenfrei. Asiatisch angehaucht präsentiert er seine Küchenphilosophie. 2 Sterne hat er dafür bekommen und für 199 € bekommen Sie ein abendfüllendes Menü.
tim-raue.com

studio tim rau berlin

 

6. Tantris München

Das Münchner Traditionsrestaurant darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Seit 1974 gibt es die Schwabinger Nobelküche schon und selbst Wikipedia führt es gelistet. Zu München gehört das Tantris wie das Olympiastadion oder die Frauenkirche. Auch wenn es das Ambiente seit über 45 Jahren gibt, es steht den modernen Küchen in nichts nach. Unter Küchenchef Hans Haas werden Menüs ab 190 € angeboten. Dazu kommen aber mindestens 125 Euro für die ausgewählten Weine. Wer 300 Euro (für eine Person) für einen besonderen Abend ausgeben möchte, sollte sich das Tantris nicht entgehen lassen.
www.tantris.de

LESEN SIE AUCH:  Was ist das Teuerste der Welt? Unsere TOP 8 der Luxusgüter für Ihren Millionengewinn

 

5. La Vie Osnabrück

Dorade Royal, Kartoffeln dehydriert oder Kanadisches Bison. Wenn Sie das neugierig macht, dann lassen Sie sich von Küchenchef Thomas Bühner in Osnabrück verwöhnen. Und als Dessert genießen Sie dann fermentierte Karotte im 3-Sterne Restaurant „La Vie“. Die Kulisse beschert eine Reise in die Vergangenheit. Das Haus Tenge gegenüber dem Rathaus ist von 1813 und um dem Namen des stattlichen Gebäudes gerecht zu werden, gibt es hier exquisite Küchenkunst. Für 230 € genießen Sie das Menü.
https://www.restaurant-lavie.de

 

4. Victors Fine Dining an der Mosel

Hier kostet ein Menü schon 250 Euro. Doch dafür bekommen Sie in diesem vorgestellten 3-Sterne-Restaurant französisch-japanische Küche mit einer ganz individuellen Handschrift. Diese Handschrift gehört Chef de Cuisine Christian Blau. Er serviert zum Beispiel Miyazoi Beef aus Japan mit Aubergine und schwarzem Knoblauch. Diese internationale Küche wird jedes Jahr aufs Neue ausgezeichnet. In der Weinkarte haben Sie eine Auswahl zwischen 850 Spitzenweinen aus der ganzen Welt.
https://www.victors-fine-dining.de/

 

3. Aqua in Wolfsburg

Im Lotto gewonnen? Dann kaufen Sie sich eine VW-Limousine in Wolfsburg und lassen Sie den Abend exklusiv im Ritz Carlton und seinem Restaurant „Aqua“ ausklingen. Drei Michelin-Sterne und regionale Produkte lassen sich wunderbar vereinen, so beweist Sven Elversfeld diese These mit Kaviar aus Tainsch oder mit einem Rinderrohfleisch mit Büsumer Krabben. Modern, transparent und modern präsentieren sich neu interpretierte deutsche Gerichte für absolute Gaumenfreuden. Das Restaurant avancierte sich damit zu einem der besten Restaurants weltweit. Kostenpunkt: 250 Euro aufwärts für ein erstklassiges Menü.
http://www.restaurant-aqua.com/

aqua in wolfsburg

 

2. Überfahrt in Rottach-Egern

Wir nähern uns der Nummer eins der Top Ten der teuersten Restaurants in Deutschland. Doch davor machen wir halt am wunderschönen bayerischen Tegernsee. Nur etwa eine Stunde von München entfernt liegt das bekannte Tal. Bevor Sie das Casino in Bad Wiessee besuchen, verbringen Sie den Abend im Restaurant „Überfahrt“ in Rottach-Egern und direkt am Ufer bekommen Sie Exklusivität pur. Perigord-Trüffelmousseline mit Trüffelsalat ist da nur ein Beispiel. Drei-Sterne-Koch Christian Jürgens lässt keine Wünsche offen und für einen Preis von 275 Euro pro Menü, haben Sie Ihr Geld kulinarisch bestens angelegt.
https://www.seehotel-ueberfahrt.com/de/restaurant-ueberfahrt

ueberfahrt in rottach-egern

 

1. Vendome in Bergisch Gladbach

Der absolute Spitzenreiter der teuersten Restaurants Deutschlands ist und bleibt das Vendome in Bergisch Gladbach. Die Kreisstadt grenzt an Köln, an Leverkusen und liegt mitten in Nordrhein-Westfalen. Zugegeben, hier hätte man nicht das teuerste Restaurant des Landes erwartet. Doch das Vendome verteidigt seinen Platz auf den Thron mit einem Menü-Preis von 268 Euro. Da ist ein Essen in geselliger Runde schnell bei 2000 Euro angelangt – und das noch ohne Extrawünsche und teure Weine. Doch ein Millionär lässt sich gerne verwöhnen und hier gibt es schnörkellose, klassische Küche mit raffinierten Aromen. Joachim Wissler gehört zur Koch-Elite Deutschlands und weiß, was Luxusgaumen wünschen. Mit seinen drei Sternen und einer exquisiten Auswahl der Zutaten ist das Restaurant im Hotel Schloss Bensberg definitiv einen Ausflug wert!
www.schlossbensberg.com/de

vendome bergisch gladbach

Andrea Reuter

Social-Media-Spezialistin, Magazin Autorin bei LottoStar24
Schreiben und Tiere sind meine liebsten Hobbies. Beides erfüllt mich mit Freude. Mein Wunsch ist es spannende Geschichten zu sammeln und sie durch meine Arbeit in die Welt zu tragen.
Andrea Reuter