Lotto gratis? Oder ohne Gebühren?

Lotto gratis? Oder ohne Gebühren?

Lotto gratis – Ist das möglich?

Einmal den Großen Lotto-Jackpot knacken. Davon träumen hierzulande Millionen. Aber Lotto gratis spielen und ohne Einsatz zum Millionär werden? Das übliche Prozedere, um dem Ziel näher zu kommen, ist der Gang zum Lotto-Kiosk und der Kauf eines Lottoscheins (beispielsweise für Lotto 6 aus 49, Eurojackpot).

Lotto gratis? Oder ohne Gebühren?

Der Preis ist dabei davon abhängig, in welchem Bundesland man lebt. So kostet ein Tippschein in Baden-Württemberg beispielsweise 1,35 €, in Hamburg jedoch stolze 2 €. Abhängig sind die Preise dabei maßgeblich von der beanspruchten Händlergebühr pro Schein. Es wird also klar, Lottopreise können stark variieren.Lotto ohne Gebühren – Jedes Tippfeld ab 1,00 €

Natürlich kommt da rasch die Frage auf, ob es auch möglich ist, ohne die Bearbeitungsgebühren für Lotterien zu spielen? Die Antwort lautet Ja! Weiterhin ist es möglich, nicht nur ohne Lottogebühren zu spielen, sondern auch, Lotto kostenlos zu spielen.

Möglich gemacht wird das durch die Option, Lotto online zu spielen. Verschiedene Anbieter bieten im auf ihren Websites an nach Anmeldung den ersten Lottoschein kostenlos tippen. Dabei kann nicht nur kostenlos auf die bekannte deutsche Lotterie 6 aus 49 getippt werden, sondern auch auf internationale Lotterien mit weitaus größeren Jackpots, wie etwa EuroMillions oder Powerball.

Lotto gratis? Oder ohne Gebühren?

 

▶ ▶ ▶ Wenn du möchtest, kannst du deinen gratis Lotto-Tipp gleich hier abholen.

Wenn du regelmäßig Lotto spielst, kannst du dir im Folgenden unsere Kostenrechnung ansehen und erkennen, warum es deutlich günstiger für Dich ist, mit Lottostar24 zu spielen

Es ist also durchaus einen Versuch wert, einen Tipp abzugeben, wenn man bedenkt, dass man mit wenigen Klicks und völlig kostenlos die Möglichkeit bekommt einen 6er im Lotto zu erhaschen und dadurch Multimillionär zu werden.

 

Kostenrechnung

Lotto gratis? Oder ohne Gebühren?

Im folgenden Abschnitt wollen wir euch zeigen, welchen Unterschied der Wegfall der Lotto Bearbeitungsgebühr macht und wie ihr das gesparte Geld sowohl interpretieren als auch wiederverwenden könnt.

 

Beginnen wir mit einem kleinen Beispiel. Man nehme als Beispiel die Lottogebühren in NRW, welche mit 35 Cent pro Tippschein zu Buche fallen. Somit werden pro Tippfeld 1,35 € fällig. Für einen Lottoschein mit sechs Kreuzen macht das 6,35 € pro Lottoschein. Der durchschnittliche Spieler spielt zweimal die Woche mit jeweils einem Schein mit, hat also am Ende des Monats acht Lose gekauft und zahlt darauf 3 € Gebühren. Skaliert man dies hoch, Ergeben sich Lotto-Bearbeitungsgebühren in Höhe von 36 € pro Jahr. Auch wenn das im ersten Moment nicht nach Viel klingt muss bedacht werden, dass das fast 34 weitere Tippfelder sind, welche die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen deutlich steigern würden.

 


Die Rechnung ergibt sich also wie folgt: (6 + 0.35 pro Schein) * 8 Scheine im Monat * 12 Monate = 609,60 € pro Jahr.
0,35 × 8 × 12 = 33,60 € Gebühren pro Jahr.


 

Noch deutlicher wird dies anhand eines des der gleichen Rechnung für Bremen. In Bremen betragen die Lottogebühren am Kiosk 1 €. Somit belaufen sich die gesamten Kosten eines einzigen Tippfeldes auf 2 €. Was kostet ein Lottoschein 6 aus 49 also insgesamt in Bremen? Genau, 12 €. Bei gleicher Annahme wie im vorherigen Beispiel kommen wir auf monatliche Bearbeitungsgebühren von 8 €. Im Jahr sind das 96 € oder anders gesagt 96 weitere potenzielle Tippfelder. Das macht auch ohne Wahrscheinlichkeitsrechnung schon einen markanten Unterschied deutlich!

Lotto gratis? Oder ohne Gebühren?

Wer für sich selber wissen möchte, wie viel er durch den Wegfall der Lotto-Bearbeitungsgebühren sparen kann, der kann es sich direkt auf lottokosten.de ausrechnen. Wie hoch die Händlergebühren sind, kann der nachstehenden Tabelle entnommen werden.

 

LESEN SIE AUCH:  Preise pro Lottoschein in Deutschland. Wie spare ich die Gebühren?

Lotto Annahmestellen – Gebühren im Vergleich

 Grafik 1Lotto gratis? Oder ohne Gebühren?

 

Tabelle 1

BundeslandLotto Gebühr im InternetLotto Gebühr im Kiosk
LottoStar24.comImmer 0,00 €
Baden-Württemberg0,20 €0,35 €
Bayern0,25 €0,25 €
Berlin0,50 €0,50 €
Brandenburg0,50 €0,50 €
Bremen0,10 €1,00 €
Hamburg0,70 €0,70 €
Hessen0,20 €0,25 €
Mecklenburg-Vorpommern0,50 €0,50 €
Niedersachsen0,60 €0,60 €
Nordrhein-Westfalen0,35 €0,35 €
Rheinland-Pfalz0,35 €0,35 €
Saarland0,25 €0,25 €
Sachsen0,25 €0,25 €
Sachsen-Anhalt0,50 €0,50 €
Schleswig Holstein0,60 €0,60 €
Thüringen0,25 €0,25 €

Online Lottoanbieter – Gebühren im Vergleich 

Grafik 2

Lotto gratis? Oder ohne Gebühren?

 

Tabelle 2

Lottoanbieter

ScheingebührGesamtpreis pro 1 tippfeld
LottoStar240,00 €1,00 €
Lotto.de*1,00 €2,00 €
Lotto240,60 €1,60 €
Lottoland0,50 €1,50 €
theLotter0,50 €2,50 €
Tipp240,50 €1,50 €

*Lotto.de Scheingebühr: von 0,10€ bis 1,00€

Jetzt ohne Gebühren spielen!

Lotto gratis? Oder ohne Gebühren?

Nun habt ihr den Unterschied zwischen Lotto spielen mit und ohne Bearbeitungsgebühren. Stellt sich nur noch die Frage, wie spiele ich ohne? Ganz einfach! Online! Du solltest dabei wissen, dass die meisten Anbieter, die du im Internet findest, eine Bearbeitungsgebühr verlangen, die dennoch deutlich niedriger ist, als die beim Kiosk. Wer allerdings beides haben möchte, also einen Lotto Gratis-Tipp abgeben und sich dauerhaft die Händlergebühren sparen, der findet die Lösung in Lottostar24.

JETZT SPIELEN

Hier kann sich nach schneller und kostenloser Registrierung ein Gratis Lottofeld ausgesucht werden und völlig ohne Gebühren gespielt werden. Nebenbei lassen sich hier auch interessante Artikel rund um das Thema Lotto finden, ein Forum zum gegenseitigen Austausch, sowie Zahlen, Quoten und Statistiken zu verschiedenen Lotterien.